Nachrichten - Posaunenchor Hochdorf Schietingen

Michael SchützFür Kirchenmusiker ist sein Name ein stehender Begriff. Egal ob als Blechbläser, Organist oder im Chor: die Kompositionen und Arrangements von Michael Schütz begleiten und begeistern tausende beim Spielen, Singen und Zuhören.  Ihm liegen virtuoser Klezmer, Pop und Jazz genauso wie anregend-besinnlicher Latin,  entspannter Funk oder poppige Grooves. Er spielte zusammen mit Musikgrößen wie Gloria Gaynor oder den „Temptations“. Er vertonte Goethes Faust II anlässlich der Theateraufführungen in Schwedt und komponierte der Kabarettistin Stefanie Kerker - mit der er unter anderem Auftritte  im Landestheater Tübingen und im Theaterhaus in Stuttgart absolvierte – auf den Leib geschneiderte Melodien.

Sein Weg begann in Esslingen mit dem Abschluss seines  Studiums an der Hochschule für Kirchenmusik. Während er erste berufliche Erfahrungen als Referent beim Landesjugendpfarramt in Stuttgart sammelte, erhielt er bereits Lehraufträge für Popularmusik, die ihn über die Hochschulen für Kirchenmusik in Esslingen, Tübingen und Trossingen führten. Seit 2012 doziert er an der Universität der Künste in Berlin;  an der dortigen Trinitatiskirche übt er bis heute zusätzlich sein Kantorenamt aus. Sein Können als Bandleader, Komponist, Arrangeur und Pianist ist genauso gefragt wie sein Rat bei der Stellenbesetzung von hauptamtlichen Kirchenmusikern.

Ab kommenden Freitag leitet er einen Workshop mit dem Posaunenchor Hochdorf-Schietingen. Zum Abschluss dieses Probenwochenendes begleitet Michael Schütz am 03.02.2019 um 10.15 Uhr die Bläser im Gottesdienst zusammen mit Pfarrerin Christa Albrecht, selbst begeisterte Trompeterin. Sicher wird das eine oder andere Pianosolo von ihm zu hören sein.

Kapf 2017Wer schafft es  acht stimmgewaltige  Pfarrerinnen und Pfarrer im Talar auf die Bühne zu bringen, die  anschließend gemeinsam die Reformationshymne „Ein feste Burg ist unser Gott“ anstimmen? Natürlich haben die Betreuer der diesjährigen Jungbläserfreizeit auf dem Egenhauser Kapf ihre „Wetten-Dass-Saalwette“ gegen 95 Jungbläser verloren und mussten deshalb als Thomas Gottschalk verkleidet den sonntäglichen Familiennachmittag gestalten, der traditionell als Abschluss des gemeinsamen Übungswochenendes im Kirchenbezirk Nagold dient.  Zahlreich waren etliche Pfarrerinnen und Pfarrer dem Aufruf gefolgt und machten sich am Freitagabend noch auf den Weg nach Egenhausen. Selbst vom Kniebis kam sakraler Beistand. Der Posaunenchor Hochdorf-Schietingen stellte wieder einmal die mitgliedsstärkste Gruppe. In altbewährter Form wurden Musikstücke in Kleingruppen geübt und am Familiennachmittag den gespannten Eltern vorgetragen. Schon jetzt gaben die Kinder und Jugendlichen an sich auf den Herbst 2018 zu freuen, wenn es wieder heißt: „ Jungbläserfreizeit auf dem Egenhauser Kapf“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.